Lihesten

Lihesten

In der Nähe von Hyllestad liegt das Bergmassiv Lihesten. Der höchste Punkt, Risnesnipa liegt auf rund 776 Metern.

Bergsteiger/-wanderer können zunächst einen Hauptweg nehmen, der mit Steinen und Schildern markiert ist. Ab Lekva teilt sich dann der Weg und man kann einen einfacheren oder anspruchsvolleren Weg nehmen, für letzteren wird ein Sicherungsseil empfohlen. Am Gygrekjeften (auf 714 Metern) befindet sich der “Tanna”, ein zahnförmiger Fels, welcher über den Rand des Berges heraushängt. Mutige Bergsteiger lassen sich gerne auf dem Fels fotografieren.

Lihesten Lihesten

Jährlicher Berglauf

Alljährlich wird ein Bergwanderlauf ausgetragen, welcher auf dem Gygrekjeften liegt. Jeder Teilnehmer erhält eine Medaille mit Lihest-Motiv. Und wer fünf- oder gar zehnmal teilgenommen hat, erhält eine zusätzliche Prägung. Anschließend kann ein jeder seine Kehle mit einer lokalen Spezialität, dem “Trollschuss” erfrischen (so die Notiz auf einer Hinweistafel).

Flugunglück

Im Jahr 1936 ereignete sich in den frühen Morgenstunden am 16. Juni ein Flugzeugabsturz. Vier Besatzungsmitglieder und drei Passagieren kamen bei dem Unglück der “Seeadler” ums Leben.

Man ging zuvor eigentlich von einem normalen, ruhigen Flug aus, da keine kritischen Wettermeldungen vorlagen und auch der Funkverkehr in Ordnung waren. Dann riss um 06:54 Uhr der Funkkontakt mit Bergen ab, als der Pilot meldete, über Sognesjøen mit Kurs auf Krakhellesund zu sein. Allerdings befand sich das Flugzeug tatsächlich weiter östlich, flog in eine Schlechtwetterwolke, welche den Lihesten umgab und explodierte beim Aufschlag. Die Bergung der Verunglückten zog sich über Tag hin, da die Bergung in den steilen Felswänden sich als sehr kompliziert erwies.

Im Juni 2008 stellte man einen Gedenkstein auf, um die Verunglückten, alle damaligen Helfer sowie Bevölkerung für ihren Einsatz zu danken.

Umgebungskarte

Du hast Fernweh nach Norwegen bekommen?

Dann abonniere kostenlos unseren Newsletter und Du wirst
automatisch benachrichtigt, sobald es Neues auf Fjordblick gibt.

Du kannst den Newsletter jederzeit ganz einfach wieder abbestellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here