Urnes Stabkirche

Stabkirche in Urnes

Die am östlichen Ufer des Lustrafjorden gelegene Stabkirche in Urnes ist die älteste Stabkirche Norwegens (Baubeginn um 1129-1130) und wurde 1979 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Die Kirche, deren Ornamentik aus der Zeit um 1050 stammt, ist innen und außen reich dekoriert. Außerdem ist dreimal an der selben Stelle eine Stabkirche erbaut worden, zwischen denen einen Zeitraum von 100 Jahren liegen soll.

An der Nordwand wurden dekorierte Bauteile (das Portal, die Wandplanken und eine Ecksäule) der abgerissenen Stabkirche wiederverwendet. Vor allem für ihre kunstvollen Schnitzereien ist die Kirche bekannt, dem sogenannten Urnes-Stil.  Zahlreiche Tierfiguren, verflochten mit Schlangen- und Drachen-Formen sollen u.a. auch auf Ragnarök, der sogenannten Götterdämmerung hinweisen[1].

In dem kleinen Cafè Urnes Gard am Parkplatz der Kirche erhält man allerlei Sorten von Beeren und einiges mehr.

Schnitzereien in der Wandvertäfelung der Urnes-Stabkirche
Schnitzereien in der Wandvertäfelung der Urnes-Stabkirche

Anfahrt

Man erreicht die Stabkirche in Urnes südlich von Sogndal oder nördlich von Skolden über die Rv55. Dort führt eine Nebenstrecke hinunter zum Fähranleger in Solvorn, von wo aus eine Fähre nach Ornes hinübersetzt. Auf der anderen Uferseite folgt man der Straße hinauf zum Parkplatz der Kirche.

Umgebungskarte

Weitere Informationen

[1] A World History of Architecture von Michael W. Fazio, Marian Moffett, Lawrence Wodehouse. McGraw-Hill Professional, 2003. ISBN 0071417516. Seite 201, Quelle: Wikipedia

Du hast Fernweh nach Norwegen bekommen?

Dann abonniere kostenlos unseren Newsletter und Du wirst
automatisch benachrichtigt, sobald es Neues auf Fjordblick gibt.

Du kannst den Newsletter jederzeit ganz einfach wieder abbestellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here